HOGA 2013 | Rauminstallation Traumwelten

Das inszenierte Hotel 13. – 16.01.2013

Eine Rauminstallation auf dem Messestand des BDIA im Rahmen der HOGA 2013 in Nürnberg.

Der BDIA ließ uns eine den Dialog anstoßende Traumwelt zum Thema Hotel inszenieren.  Sie spielt mit einem der wichtigsten Gegenstände unserer Reise- dem Koffer. Wir packen unseren Koffer mit Vorfreude, Spannung, Hoffnung und lassen uns ein auf das Fremde. Alles, was ich brauche, habe ich in meinem Koffer. Der Koffer wird zum Raum, alle darin enthaltenen Reiseutensilien übernehmen Funktionen eines Hotelzimmers. Im Koffer ist es gemütlich, wir fühlen uns beschützt und an die eigene Kindheit erinnert. Der Maßstabssprung ist inspirierend, gewohnte Erfahrungen erscheinen neu und machen Spaß. Die Gegenstände bekommen etwas Wesenhaftes. Wir erfahren unsere Relativität und Kleinheit.

Mit unserer Traumwelt lenken wir das Augenmerk auf die besonderen Fähigkeiten von Innenarchitekten, die für Inszenierungen von Hotels unverzichtbar sind:

humorvolles Querdenken
in Frage stellen von Sehgewohnheiten
Entwicklung neuer Produkte
Erfindung individueller Räume
Emotionale Bindung
Individualität
Inspiration

Konzeption und Entwurf | Reuter Schoger Architekten Innenarchitekten BDIA
Realisierung | Konhäuser GmbH