sysTelios Privatklinik

Innenarchitektur, Möbelentwicklung, Lichtgestaltung
ausgezeichnet mit dem AIT Healthcare Application Award 2012 | Kategorie Best Innovative Concept
German Design Award 2015 – Nominee | Kategorie Interior Design / Excellent Communication Design

Am Tannenberg 17, 69483 Wald- Michelbach  D
Bauherr sysTelios Privatklinik
Fertigstellung 10/2011
BGF 7.575 m²

in Zusammenarbeit mit Prof. Inge Sommer | Beratung zu Konzept und Entwurf // Juliform Constanze Nothnagel | Produktdesign // Strümpfel Architekten | Dr. Reinhart Strümpfel + Lukas Reinhard | Architektur, Gesamtplanung Hochbau

„Ein Ort der Kraft, der Wiederkehr zu eigenen Heilungskräften und unbewussten Fähigkeiten, zu innerer Weisheit und emotionaler Intelligenz.“

Die inhaltliche, therapeutische Zielsetzung der sysTelios Klinik für Psychosomatik und  Psychotherapie ist zugleich auch unsere innenarchitektonische: Räume des Ermöglichens mit animierenden und selbsterklärenden Angeboten zur Umgestaltung.

sysTelios arbeitet mit einer Kombination aus hypnotherapeutisch- systemischer Therapie und Bewegungs-, Körper-, Kunst- und Musiktherapie. Unsere Aufgabe beinhaltete die Innenarchitektur, die Gestaltung von Raumformen, das Farb- und Materialkonzept und die Lichtgestaltung.

Die realisierte Innenarchitektur bietet einen ausgeklügelten Hintergrund für die mit fortschreitender Heilung wachsende Gestaltungskraft der Klienten und fordert persönliche Aktion heraus. Unser Lichtkonzept ermöglicht individuelle Fokussierung von Raumbereichen und veränderbare Atmosphären. Modulare, bewegliche Möbel und Ausstattungen passen sich wechselnden Bedürfnissen an. Wenn ich weiß, was ich will und was mir gut tut, kann ich Räume aktiv verändern. Wenn ich noch nicht weiß, was ich will, kann ich mich dem, was sich für mich gut anfühlt, spielerisch nähern. Ergänzend zur aktiven Veränderung der Möblierung wählen Klienten in Aussuchräumen farbige Zusatzausstattungen wie Kissen, Decken, Handtücher, Dekorationen und Kuriositäten.

Das Erleben einfacher und unkonventioneller Räume und Raumzusammenhänge fördert das Unterbrechen von Gewohnheiten und Verhaltensmustern und öffnet neue Blickwinkel und Perspektiven. Individuelle Konzentration und Gemeinschaftskultur werden in allen Räumen baulich unterstützt.

Die frei geformten Raumskulptur aus Wand, Decke, Stützen, Möbel und Lichtschlitzen des Empfangs und der gegenüberliegenden Bibliothek bildet ein dichtes Gewebe der Zuwendung, Begleitung und Einladung. Die räumliche Modellierung sensibilisiert mit einem reichen Spiel von Formen, Licht und Schatten ohne weitere Prägung durch Farben.

Im Speisesaal wählen die Klienten zwischen Stühlen, gepolsterten Bänken, Sofas und Sofa- Nischen auf Rollen. Das Design der Tische ist eine einfach nachvollziehbare Konstruktion aus weiß transparent beschichteten Fahrzeugplatten, die Kanten sind unbehandelt- es erinnert daran, etwas selbst zu bauen. Den Speisesaal im Rücken kann ich mich auf zwei langen Sofas entlang der 20 m langen Glasfassade auf das Panorama der grandiosen Landschaft einlassen.

Die Räume bieten eine behutsame, zurückhaltende Identität an, in der man sich zu Hause fühlen kann. Die berauschenden Ausblicke in die Landschaft des Odenwaldes und die umliegenden Hügel sind fester Bestandteil und Orientierungspunkt unseres innenarchitektonischen Konzeptes und wirken durch die Ruhe der verwendeten Materialien und Oberflächen besonders stark.

 

Mitarbeiterinnen
Jana Korbel.  Fortschreibung der Ausführungsplanung Möbel | Sandra Rahm. Ausführungsplanung, Lichtgestaltung, Ausschreibung | Sandra Schröpfer. Ausführungsplanung, Lichtgestaltung

REUTERSCHOGER proudly presented by Wordpress - Themedesign: www.die-kunstboten.de